„Neue Wege, Strategien, Geschäfts- und Kommunikationsmodelle für Biokunststoffe als Baustein einer Nachhaltigen Wirtschaft“ (BiNa)

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Das Fachgebiet für Marketing und Management Nachwachsender Rohstoffe der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ist am Wissenschaftszentrum Straubing angesiedelt, in dem insgesamt sechs bayerische Universitäten und Hochschulen ihre Forschungsaktivitäten vorrangig zur Nutzung von Biomasse in der chemischen Industrie gebündelt haben. Seit mehr als 10 Jahren beschäftigt sich die Arbeitsgruppe von Prof. Menrad mit der Konsum- und Marktforschung zur Nutzung Nachwachsender Rohstoffe und Erneuerbarer Energien. Mit insgesamt mehr als 15 wissenschaftlichen Mitarbeitern erforscht sie z.B. die Einstellung und das Verbraucherverhalten in diesem Feld, die Marktsituation und zukünftige Marktpotenziale für Nachwachsende Rohstoffe sowie die fördernden und hemmenden Faktoren für eine stärkere Marktdurchdringung. Darüber hinaus beschäftigt sich das Team z.B. auch mit der Akzeptanz von Erneuerbaren Energien, Bürgerbeteiligungsmodellen und dem Management von Wertschöpfungsketten für Nachwachsende Rohstoffe.

Webseite:
http://www.wz-straubing.de/Default.asp?MandantID=3

Projektleitung
Prof. Dr. Klaus Menrad
E-Mail: k.menrad@wz-straubing.de
Tel.: +499421187201
Fax.: +499421187211

Ansprechpartner:

M.Sc. Florian Klein
E-Mail: f.klein@wz-straubing.de
Tel.: +499421187208
Fax.: +499421187211

Dr. Agnes Emberger-Klein
E-Mail: a.emberger-klein@wz-straubing.de
Tel.: +499421187212
Fax.: +499421187211

foerderer.jpg